Erfahrungsberichte Leberfasten

 

Nachdem ich schon eine Weile in Behandlung bei Frau Dorothee Krüger bin, wurde mir die Leberfastenkur von ihr empfohlen. Sie erklärt in einem Kurs sehr genau, was die Leber belastet und wie die 10 Tage Kur abläuft. Sehr lecker für mich waren die Shakes, Vanille ist genau mein Ding. Satt macht das durch die vielen Ballaststoffe Stundenlang. 10 Tage mit Gemüse noch dazu waren gut auszuhalten. Gut 4 kg weniger fand ich auch toll. Nach 5 Tagen trafen wir uns ein zweites Mal. Diese Kur werde ich nochmal wiederholen. Mir hat es sehr gut getan und ich empfehle das gern weiter. Vielen Dank für die Empfehlung

Ich danke dir liebe Doro, dass du mir das Leberfasten ermöglichst hast. Dadurch hat sich mein Darm (Winde) regeneriert, mein Körper arbeitet wieder mit viel mehr Elan und ich habe momentan, als Bonbon, 13 kg abgenommen. Meine Einstellung zum Essen hat sich sehr verändert. Ich esse bewusster und brauche auch nicht mehr den ganzen Tag über etwas.

Ich bin so dankbar, dass ich das Leberfasten machen konnte. Dadurch ist meine Entzündung im Auge verschwunden.

Zunächst war ich skeptisch, ob ich überhaupt 10 Tage mit einem „Shake“ durchhalten werde, da ich bis dahin keine so guten Erfahrungen mit Drinkshakes gemacht habe.

Ich muss aber sagen, dass mir vom 1. Tag an die Umsetzung leicht gefallen ist. Der Shake hat mir geschmeckt, man konnte ihn gut trinken. Ich hatte bereits vor dem Leberfasten meine Stunden ohne Zwischenmahlzeiten eingehalten, so dass mir die Umstellung ohne Zwischenmahlzeiten nicht schwer gefallen ist. Was mich überrascht hat ist, dass ich wirklich zwischendurch keinen Hunger hatte. Es kam zwar mal das Gefühl auf, jetzt könnte ich etwas essen, aber dies war kein Hunger – lediglich Verlangen. Ein weiterer positiver Effekt war, dass ich mich vom ersten Tag an fit und leistungsfähiger gefühlt habe. Ich war davor in einer Phase, in welcher ich wenig Motivation hatte bzw. träge war. Dies hat sich zu meinem Erstaunen geändert. Ich hatte keine „Tiefs“ wie bei so manchen anderen Diäten. Auch war meine Gefühlswelt ausgeglichen. Nach den ersten intensiven 10 Tagen wurde ich umgestellt auf morgens einen Shake und 2 eiweißhaltige Mahlzeiten. Zunächst musste ich mich informieren, welche Lebensmittel geeignet waren. Hier wird man jedoch recht schnell fündig. Auch die Versorgung der übrigen Familienmitglieder lässt sich gut integrieren, indem diese Beilegen wie Kartoffeln, Reis oder Nudeln erhalten. Ich bin eigentlich ein Brot-, Kartoffel-, Nudel- und  Reisliebhaber. Aber ich musste zu meinem Erstaunen feststellen, dass ich bis jetzt diese Produkte nicht vermisst habe oder ein unsagbares Verlangen danach habe. Dies hätte ich nicht für möglich gehalten.

Auffällig ist jedoch, dass meine Geschmacksnerven intensiver wurden und ich manche Lebensmittel nicht mehr so gerne esse. Sie schmecken mir jetzt einfach nicht mehr. Dies hat mich ebenfalls sehr überrascht. Als schöner Nebeneffekt sind einige Pfunde gepurzelt.

Zusammenfassend kann ich feststellen, dass ich froh bin mit dem Leberfasten angefangen zu haben.

Ich fühlte mich seit langer Zeit immer schlapp, müde und auch gereizt. Trotz Sport und meiner Meinung nach gesunder Ernährung verbesserte sich dieser Zustand nicht. Dazu kam, dass ich ein sehr schlechtes Hautbild und Blutbild hatte. Auf an raten meiner Heilpraktikerin, begann ich mit dem Leberfasten. Drei Shakes am Tag plus zwei Gemüsemahlzeiten. Die ersten drei Tage waren total easy. Am vierten Tage setzen dann Entgiftungsanzeichen ein. Mit viel Wasser und schlaf habe ich diesen Zustand gut überstanden. Ab da ging es mir Tag für Tag besser. Geistig wie auch körperlich. Hunger verspürte ich gar nicht. Nach 10 Tagen hatte ich bereits 3kg abgenommen und mein Bauumfang schrumpfte um 8cm. Auch das Hautbild verbesserte sich von Tag zu Tag. Inzwischen ernähre ich mich seit 5 Wochen nach dem Leberfastenkonzept und merke wie es mir einfach nur richtig gut geht.

m Seminar habe ich eine gute Einschätzung bekommen, wie ausgewogen und gesund meine Ernährung ist und an welchen Stellen ich etwas ändern sollte.
Das Fasten konnte ich durch den leckeren und sehr sättigenden Shake gut durchhalten. Schnell zeigte sich bei mir eine deutliche Steigerung in der alltäglichen Fitness und Leichtigkeit. Gewichtsverlust bei gleichzeitigem Muskelaufbau haben mich motiviert, meine Ernährung dauerhaft umzustellen.

Vielen Dank fürs Augen öffnen 😉