Ohrakupunktur

ohrakupunktur-kindDie Ohrakupunktur zählt zu den traditionsreichsten und ältesten Diagnose- und Therapieformen in der Geschichte der Heilkunde überhaupt. Bereits im alten Ägypten und im antiken Griechenland verstanden sich Heilkundige und Ärzte auf die Heilbehandlung mit speziellen Nadeln im Ohr. Aus dem alten China sind über 2.000 Jahre alte Schriften dazu überliefert. Die chinesische Tradition der Ohrakupunktur wird bis heute in abgewandelter Form praktiziert und basiert vor allem auf sogenannten Energieleitbahnen (Meridiansystemen). Eine weitere, europäische Richtung moderner Ohrakupunktur entstand in den 1950er Jahren und geht auf den französischen Arzt Paul Nogier (1908-1996) zurück. Dabei spielen Wechselwirkungen zwischen den Reflexzonen der Körperorgane und bestimmten Punkten auf dem Ohr eine wesentliche Rolle. Diese Reflexzonen sind in der Ohrmuschel in Form eines auf dem Kopf stehenden Embryos wiedergegeben.

ohrakupunktur
Quelle Bild: Ganzheitsmedizin

Einsatzmöglichkeiten

Bei folgenden Krankheitsbildern kann die Ohrakupunktur unterstützend eingesetzt werden:

  • Schmerzzustände
  • Arthrose
  • Hexenschuss
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Bluthochdruck
  • Verdauungsbeschwerden
  • Durchfall
  • Allergien
  • Neurodermitis
  • Hormonelle Störungen
  • Suchterkrankungen
  • Depressive Verstimmungen
  • Burnout

Um eine deutliche Verbesserung des Beschwerdebildes zu erzielen, benötigt man in der Regel 8-12 Sitzungen. Eine Sitzung dauert ca. 20-30 Minuten und findet in ca. 2-3 wöchigen Abständen statt.

ohrakupunktur-kind-2

ohrakupunktur2