Kinesiologisches Taping

Kinesiologisches Taping ist aus dem Leistungssport nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Sportler sondern auch Kinder und ältere Menschen können von dieser Therapiemethode profitieren. Die Einsatzgebiete sind in den letzten Jahren stetig erweitert worden; sie kann bei den unterschiedlichsten Erkrankungen und Symptomen zum Einsatz kommen und die körpereigenen Heilungsprozesse unterstützen.

Mögliche Einsatzgebiete sind:

  • Erkrankungen des Muskel-, Sehnen- und Bandapparates
  • Linderung von Schmerzzuständen
  • Chron. Gelenkserkrankungen (Arthrose)
  • Rückenbeschwerden
  • Kapaltunnelsyndrom
  • Unterstützung des Lymphabflusses
  • Postoperativer Unterstützung
  • Narbenentstörung
  • Unterstützung nach Dorn-Behandlung
  • Unterstützung nach osteopathischer Behandlung

Fallbeispiele

LWS Tape

Anlage eines kinesiologischen Tapes bei einer 34 jährigen Frau im Bereich der Lendenwirbelsäule. Die Patientin klagte nach zwei Schwangerschaften immer wieder über phasenweise auftretende starke Rückenschmerzen im Bereich der unteren Wirbelsäule. Nach einer Dorn-Behandlung und Anlage eines Muskeltapes besserten sich die Schmerzzustände und nach weiteren 4 Monaten war noch keine neue Rückenschmerzsymptomatik aufgetreten.

Lymph-Tape

lymphtape-kind-01lymphtape-kind-02

Hier sehen Sie die Anlage eines Lymphtapes bei einem 4 jährigen Kleinkind, das in der Vorgeschichte mehrmalige Pseudo-Krupp Hustenanfälle mit darauffolgenden Kehlkopfentzündungen erlitt. Es war seit dem sehr anfällig für Erkältung und Infekte der oberen Atemwege. Als sie mit ihrer Mutter zu mir kam, hatte sie stark vergrößerte und schmerzhafte Mandeln. Dadurch kam es zu einer Lymphabflussbehinderung im Bereich des Halses und das Kind hatte leichtes Fieber, Husten und litt an starker Heiserkeit. Nach einer Lymphdrainage erfolgte die Anlage eines Lymphtapes und das Kind erhielt unterstützend noch eine homöopathische Medikation. Laut Aussage der Mutter war das Kind nach ca. 10 Tagen wieder vollständig genesen und überstand die nächste Erkältungssaison ohne Erkältung bzw. Infektion.

Narbentape

Narben können noch Jahre später zu einem „Problem“ werden und vielfältige Beschwerdebilder verursachen. Bei dieser Patientin machte eine alte Narbe von einer Kaiserschnitt-Entbindung erst Jahre danach Beschwerden, die durch die Entstörung mittels Narbentape behandelt werden konnten.

Kapaltunnel-Syndrom

kapaltunnel-mensch-01kapaltunnel-mensch-02

Eine weitere Einsatzmöglichkeit von Tapes ist das Kapaltunnel-Syndrom. Die betroffenen Menschen können durch die Anlage eines speziellen Tapes häufig zu einer deutlichen Verbesserung der Beschwerdesymptomatik bis hin zur nachhaltigen Schmerzlinderung gelangen. In manchen Fällen „entkommen“ sie sogar einem operativen Eingriff.