Gewichtskontrolle

Warum schaffen es manche?

An Gewicht zu verlieren und das Wunschgewicht ohne den gefürchteten Jo-Jo-Effekt zu halten, dieses Ziel erträumen sich viele Übergewichtige. Nicht selten bleibt der Wunsch weit hinter dem Ergebnis zurück. Gewichtskontrolle scheint zu den schwierigsten Aufgaben unserer Zivilisation überhaupt zu gehören, denn Deutschland ist laut Statistik von massiver Fettleibigkeit belastet. Gleichzeitig leiden immer mehr Menschen unter ihrem Übergewicht und haben den ernsthaften Wunsch abzunehmen. Die Zahl der in Zeitungen und Zeitschriften, im Fernsehen und in Anzeigen angepriesenen Diäten ist daher unübersehbar. Ebenso verwirrend vielfältig ist das Angebot an Diät- und Light-Produkten. Doch welche Diät ist für mich die richtige im Dschungel der Abnehmprogramme? Und warum und wie schaffen es tatsächlich einige Glückliche, erfolgreich abzunehmen und ihr Gewicht dauerhaft zu kontrollieren? Die Antwort, die ich als Heilpraktikerin darauf gebe, ist eigentlich ganz einfach und lautet (neben viel Bewegung): Vitalstoffe, Vitalstoffe und nochmals Vitalstoffe.

Stoffwechselumstellung

Vitalstoffe sind das Zauberwort, wenn es darum geht, den Stoffwechsel über Hormone und den Säure-Basen-Haushalt nachhaltig zu steuern und positiv zu beeinflussen. Vitalstoffe helfen Fett abzubauen und Muskeln aufzubauen und schieben dem Jo-Jo-Effekt wirksam einen Riegel vor. Ein durch Vitalstoffe auf Trab gebrachter Stoffwechsel sendet hormonelle Signale an das Hirn, den Körper zur Bewegung aufzufordern und das Essverhalten zu kontrollieren („Stopp mit dem Essen – Du bist satt und hast keinen Hunger mehr!“). Doch was sind eigentlich Vitalstoffe und wie wirken sie? Die Vitalstoffwissenschaft (orthomolekulare Medizin) bietet Empfehlungen, nach denen ich für Abnehmwillige eine dauerhafte Ernährungsumstellung im Rahmen einer Stoffwechsel-Diät individuell zusammenstelle.

Ohne die bewusste und zielgerichtete Zufuhr von Vitalstoffen kann eine Gewichtsabnahme dauerhaft nicht funktionieren. Zu den Vitalstoffen zählen neben Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen auch den Vitaminen ähnliche Stoffe wie Carnitin und das Coenzym Q10, pflanzenähnliche Stoffe sowie Aminosäuren und Omega-3-Fettsäuren. Insgesamt sind es unzählige Mini-Stoffe, die das Zusammenwirken sämtlicher Kräfte in unserem Körper und somit auch das Abnehmen beeinflussen. Dabei kommt es nicht nur auf die Bedeutung jedes einzelnen Vitalstoffs an, sondern ebenso auf das Zusammenspiel untereinander. So regt Calcium den Fettabbau an, während Carnitin die Fettverbrennung in den Zellen aktiviert. Chrom wiederum ist wichtig für die Gewichtskontrolle und Omega-3-Fettsäuren helfen beim Kampf gegen den Jo-Jo-Effekt. Ich zeige in meiner Praxis einen Weg, wie durch ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse die Vitalstoffe gemeinsam an einem Strang ziehen können. Dadurch wird das Abnehmen angekurbelt, die Gewichtsreduktion verstärkt und ein dauerhaftes Halten des Gewichts unterstützt.

Selbstverständlich sollte die Zufuhr von Vitalstoffen so natürlich wie möglich erfolgen. Doch nicht jeder schafft es aus den verschiedensten Gründen, Tag für Tag kiloweise Obst und Gemüse in fünf über den Tag verteilten Portionen zu sich zu nehmen. Daher empfehle ich als Ergänzung zur Aufnahme durch die tägliche Nahrung das flüssige Saftkonzentrat LaVita aus 70 verschiedenen Lebensmitteln. Sämtliche für das Abnehmen und die Gewichtskontrolle so wichtigen Vitalstoffe sind darin enthalten. LaVita ist zudem ein gesunder Muntermacher bei Abgeschlagenheit und Konzentrationsschwäche, stärkt das Immunsystem und ist auch Rauchern, schwangeren und stillenden sowie in der Menopause befindlichen Frauen und Sportlern zur Einnahme zu empfehlen. Dabei haben 10 Milliliter LaVita (1 Esslöffel) die gleiche Vitalkraft wie 2 bis 3 Kilo Gemüse. Für eine optimale Dosierung richte ich mich strikt nach den Empfehlungen der Vitalstoffwissenschaft (orthomolekulare Medizin).